Was kommt in das Paket hinein?

Die Kölner Tafel bittet die Bürger der Stadt Köln, HALTBARE Lebensmittel zu Weihnachten zu packen – also KEINE Frischwaren wie Obst, Gemüse, Eier, Fleisch, frische Molkereiprodukte.

Geeignet sind also nur ungekühlt haltbare Lebensmittel wie Konserven, Dauerwurst, Kaffee, Nudeln, Öl, Müsli und Gebäck.

Der Kreativität bei der Zusammensetzung sind ansonsten keine Grenzen gesetzt. Der Schwerpunkt liegt natürlich auf haltbaren Lebensmitteln, aber sicher freuen sich die Empfänger auch über Drogerieprodukte und weihnachtliche Dekoration wie z.B. Kerzen und Servietten.

Lebensmittelbeispiele:
• Getränke (Kaffee, Tee, Wein, Sekt)
• Konserven (Frucht, Gemüse, Fleisch, Fisch)
• Tüten (Pudding/Nachtisch, Saucen, Suppen, Knödel- oder Gebäck/Kuchenteig)
• Dauerwurstwaren mit längerer Haltbarkeit
• Getreideprodukte (Reis, Nudeln, Haferflocken, Müsli)
• Süßwaren (weihnachtliches Gebäck, Schokolade, Bonbons, Gummibärchen etc.)
• Gewürze
• Essig/Öl